Lokale Projekte

Akzeptanz & Vielfalt!

Auch die hessischen SCHLAU-Projekte sind am 30.10.2016 in Wiesbaden vor Ort. An diesem Tag findet unter dem zynischen Namen „Demo für Alle“ eine Demonstration gegen den neuen hessischen Lehrplan für Sexualerziehung statt. Zynisch deshalb, weil sich die Demo keinesfalls an alle Menschen richtet oder für eine offene, vielfältige Gesellschaft eintritt.
 
Stattdessen hetzen die Aktivist_innen hinter diesen Demonstrationen seit Jahren gegen eine Gleichstellung der Ehe, verunglimpfen queere Bildungsprojekte als „Frühsexualisierung“ und warnen mit unter vor einer staatlich zugelassenen „Verschwulung“ der Gesellschaft. In der Vergangenheit wurden auf den Demonstrationen sogar Menschen vorgestellt, die von ihrer Homosexualität durch Konversionstherapien „geheilt“ wurden – psychische Gewalt, wie die WHO und viele internationale psychologische Fachgesellschaften mehrfach festgestellt haben. Den neuen hessischen Lehrplan lehnt die Bewegung unter anderem ab, da die geforderte Akzeptanz von lesbischen, schwulen, bi, a*, trans* und inter* Personen als „Indoktrinierung“ angesehen wird – eine Auffassung von der sich mittlerweile auch der hessische Landeselternbeirat deutlich distanziert hat. Unter dem Deckmantel des vermeintlichen Familienschutzes, schürt die „Demo für Alle“ tiefsitzende Ängste, streut immer wieder Unwahrheiten und diskreditiert damit neben schulpolitischen Errungenschaften nicht zu letzt auch Antidiskriminierungsprojekte wie SCHLAU.
 
All dies ist Grund genug, für Offenheit, Vielfalt, Respekt und Akzeptanz auf die Straße zu gehen! Warmes Wiesbaden hat zusammen mit vielen Partner_innen ein breites öffentliches Bündnis aufgestellt, dass an diesem Tag einen eigenen Demonstrationszug sowie eine Kundgebung veranstalten wird – damit wir zeigen können, dass die lautstarke „Demo für Alle“ keineswegs für alle Menschen spricht. Wir freuen uns über viel Unterstützung.

Weiterführende Links

  • Event bei Facebook
  • Website des Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt

Aktuell finden SCHLAU-Workshops statt. Wir bieten auch angepasste digitale Formate an. Workshops vor Ort finden nur statt, wenn es die Pandemielage zulässt. Wenden Sie sich bei Interesse gerne an die jeweiligen Lokalprojekte (siehe Kontakt).
 

Gefördert im Rahmen des Aktionsplans für Akzeptanz und Vielfalt durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration.